Kurzrezensionen #1

Goodmornin Starshine, the earth says hello!

Ok, vergessen wir jetzt einfach mal, dass es nicht morgen ist und dass dieses Zitat einfach ausgelutscht ist (Charlie und die Schokoladenfabrik, fyeah!) ;)

Wie die Überschrift schon aussagt, möchte ich heute in paar Kurzrezensionen machen. Ich habe einige gelesene Bücher, bei denen ich nicht genug Material für eine komplette Rezi finden würde. Also will ich euch hier einfach sagen, wie ich das Buch fand. Vielleicht wird das noch öfters vorkommen, wir werden sehen :D





Titel: Wolf
Autor: Mireille Geus
Reihe: -
Seiten: 121
Verlag: Urachhaus
Erscheinungsdatum: August 2010
Amazon: (x)

Wolf und Zoltan, die schon seit dem Kindergarten Freunde sind, machen alles miteinander. Doch je älter sie werden, desto mehr entfernen sich die Jungs. Eines Tages wurde Zoltan von Wolfs Mutter dazu eingeladen, dass die beiden sich wieder einmal treffen. Zoltan freut sich, ist aber auch nervös. Hier beginnt die Geschichte.

Ich habe dieses Buch ziemlich schnell durchgehabt, was ja klar ist, denn es hat immerhin nur 121 Seiten ^^
Die Geschichte von Wolf und Zoltan hat mich berührt. Ich fand die Freundschaft zwischen den beiden so toll, wirklich herzerwärmend. Umso mehr tat es mir leid, als die beiden sich immer mehr entfernten. Ich habe mit Zoltan richtig mitgelitten.

So herzergreifend die Geschichte auch ist, umso herzzerbrechender ist das Ende. Ich hatte, je näher man dem Treffen kam, eine Vorahnung, aber als es wirklich eintraf, kullerten mir dann doch die Tränen über die Wangen.

Kurzes Fazit: Ein wunderbares Buch über Freundschaft und Verluste. Unbedingt lesen!








Titel:Weine nicht, Prinzessin!
Autor: Carolin Philipps
Reihe: -
Seiten: 124
Verlag: Ueberreuter
Erscheinungsdatum: Januar 2012
Amazon: (x)

Lara kann in den Ferien nichts machen, denn ihre Eltern haben zu tun und ihre Freundinnen sind im Urlaub. Eines Tages trifft sie Henk und Henk schenkt ihr Aufmerksamkeit, was Lara gefällt. Doch bevor sie sich versieht, hängt sie mitten in Henks Netz und da kommt man nur schwer wieder heraus.

Auch dieses Buch hatte ich schnell ausgelesen und es ließ mich mit einem erdrückenden Gefühl zurück. Die Themen, die von der Autorin angesprochen wurden waren erschütternd. Ich habe sooooo oft das Verlangen gehabt, Lara zu schütteln und ihr Verstand einzublößen, aber jedesmal wieder, wenn jemand mit ihr sprach, ging sie wieder zurück. Das regte mich teilweise auf, aber gleichzeitig war ich unendlich traurig für sie.

Das Ende hat es mir dann wirklich angetan. Nicht etwa, wegen Lara, aber aus einem anderen Grund, das mit einem kleinen Hündchen zu tun hatte. Aber das allgemeine Ende, das von Lara handelte, war wirklich bitter nötig für mich.

Kurzes Fazit: Ein aufwühlendes Buch, das Tabu-Themen anspricht. Wer auf solche Bücher steht und gut vorbereitet ist, mitzufiebern und zu leiden, kann beruhigt zu diesem Buch greifen.




Das war's auch schon. Vielleicht mach ich mal nach Lust und Laune nochmal so einen Post, denn ich hätte noch ein paar Bücher, für die ich nicht genügend Worte finde.


Liebe Grüße :*






Kommentare on "Kurzrezensionen #1"

  1. "Weine nicht, Prinzessin" habe ich auch schon gelesen. Das Buch hat mich wirklich ein bisschen geschockt und ich hätte vor Erleichterung und Freude fast geheult, als sie gaaaanz am Ende ENDLICH eingesehen hat, was der Typ für ein A**** ist.
    Das andere Bucher kenne ich nicht, aber es hört sich nicht schlecht an :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du weißt gar nicht, wie erleichtert ich am Ende war! Auch wenn das mit dem Hündchen mich ein wenig mitgenommen hatte D: ^^
      Ich hätte Lara am liebsten ein paarmal durchgeschüttelt...

      Wolf ist wirklich toll. Wenn du es mal siehst, kannst du ja reinschnuppern ;)

      lg bibi (:

      Löschen